Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltung gegenüber Verbrauchern und Begriffsdefinitionen
(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen EPIZENTRUM und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
(2) „Verbraucher“ im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke
abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
(3) Maßgeblich ist die deutschsprachige Version des Vertrages und der AGB. Die englische Version der Webseite versteht sich als
Service und eine Garantie der korrekten Übersetzung wird daher nicht übernommen. Für Übersetzungsfehler sind wir nicht haftbar.

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes
(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über das epizentrum.events-System.
(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit:
epizentrum.events
Karl-Sauer-Str. 11A
76829 Landau
(3) Die Präsentation der Waren in diesem Internetshop stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot dar, sondern ist nur eine unverbindliche Aufforderung an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Die Annahme des Angebots erfolgt schriftlich oder in Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb von zwei Wochen. Nach fruchtlosem Ablauf der Frist gilt da Angebot als abgelehnt.
(4) Bei Eingang einer Bestellung gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die im Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:
1) Auswahl der gewünschten Ware durch Auswahl der Anzahl. Das System aktualisiert den Gesamtpreis automatisch. Weiter mit Klick
auf „weiter zum nächsten Punkt“.
2) Eingabe der Lieferadresse, eMailadresse und Telefonummer. Hier kann die Bestellung durch Betätigen des Buttons „Bestellung
annullieren“ annulliert werden. Weiter mit Klick auf „weiter zum nächsten Punkt“.
3) Auswahl der Versandoption, Zahlungsmethode und einer optionalen Ticketversicherung, sowie weitere optionalen Ticketshopspezifischen Optionen, wie einer Geschenkoption. Hier kann die Bestellung durch Betätigen des Buttons „Bestellung annullieren“
annulliert werden. Weiter mit Klick auf „weiter zum nächsten Punkt“.
4) Prüfung der Angaben im Warenkorb und der eingegebenen Adress- und Zahlungsdaten, akzeptieren von Datenschutzerklärung
und AGB. Hier kann die Bestellung durch Betätigen des Buttons „Bestellung annullieren“ annulliert werden.
5) Bestätigen des Warenkorbinhaltes und aller Eingaben durch Anklicken des Button „Kaufen“
Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten
Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die
Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers oder durch Betätigen
des Buttons „Bestellung annullieren“ den Bestellvorgang abbrechen. Der Eingang der Bestellung wird unmittelbar durch eine
automatisch generierte E-Mail (Eingangsbestätigung). Diese stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. Die Annahme des
Angebots erfolgt schriftlich, in Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware.

(5) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop: Wir senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter https://www.epizentrum.events/agb/ einsehen. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit
(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.
(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit, vorausgesetzt der Veranstalter hat die entsprechenden Zahlungsarten für sich freigeschaltet, der Zahlung per Vorkasse, Rechnung und PayPal (und der somit auch verbundenen Lastschrift & Kreditkarte Option via Paypal).
(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.
(4) Bleibt der Käufer nach Bestellung mit der Erfüllung seiner Zahlungsverpflichtungen länger als 14 Tage in Rückstand oder wird der Kauf nach Ablauf der Widerrufsfrist storniert, so ist EPIZENTRUM nach Setzung einer Nachfrist von 14 Tagen berechtigt, auf Abnahme zu klagen, Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen oder vom Vertrag zurückzutreten. Im zweiten Fall kann der Verkäufer 15% des Verkaufspreises als Entschädigung ohne Nachweis fordern. Der Schadensersatz ist höher oder niedriger anzusetzen, wenn der Verkäufer einen höheren oder der Käufer einen geringeren Schaden nachweist.

§4 Lieferung
(1) Sofern in der Produktbeschreibung nicht anders angegeben, sind alle angebotenen Artikel auf Lager und werden binnen zweier Wochen versendet.
(2) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so versenden wir die Ware nicht vor Zahlungseingang.

§5 Eigentumsvorbehalt
EPIZENTRUM behält sich das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

§6 Beschwerdeverfahren
Gemäß der Richtlinie 2013/11/EU, sowie der Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (ADR/ODR) sind Online-Händler ab dem 09.01.2016 verpflichtet, einen »leicht zugänglichen Link zur Online-Plattform für Streitbeilegung« einzustellen. Die Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) erreichen Sie unter: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

§7 Widerrufsrecht
Ein Widerrufsrecht für Verbraucher besteht nicht bzw. das Widerrufsrecht für Verbraucher kann vorzeitig erlöschen bei folgenden Verträgen: Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB). Das heißt, soweit EPIZENTRUM Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitbetätigung anbietet, insbesondere Eintrittskarten für Veranstaltungen, besteht kein Widerrufsrecht. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten.

Anfang der Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen eines Monats ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt einen Monat ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (EPIZENTRUM) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in
jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns
zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie
tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen,
wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen
Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss des Widerrufsrechtes
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

  • zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den
    Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,
  • zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,
  • zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind,
    wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,
  • zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt
    wurden,
  • zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach
    Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der
    Unternehmer keinen Einfluss hat,
  • zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach
    der Lieferung entfernt wurde
  • zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.
    Ende der Widerrufsbelehrung

§8 Vertragssprache
Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§9 Datenschutz
Alle übermittelten personenbezogenen Daten werden gemäß der Regelungen der deutschen und europäischen Datenschutzregeln
geschützt; auf unsere Datenschutzerklärung wird verwiesen.

§10 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

Stand: 12.03.2019

 

Ergänzung

Teilnahmebedingungen

Teilnahme und Erwerb der Eintrittskarten für Veranstaltungen von EPIZENTRUM berechtigt und verpflichtet den Erwerber bzw. den Karteninhaber oder Teilnehmer gemäß den nachfolgenden Vertragsbedingungen des Veranstalters:

  1. Der Zutritt zur genannten Veranstaltung ist nur mit gültiger Eintrittskarte gestattet. Eintrittskarten werden im Vorververkauf (nur an den offiziellen VVK Stellen: www.epizentrum.events) und an der Abendkasse angeboten.
  2. Beschädigte oder anderweitig veränderte Eintrittskarten werden nicht akzeptiert.
  3. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten keinen Einlass zu den Veranstaltungen.
  4. Bei Verlust der Eintrittskarte entfällt die Zugangsberechtigung.
  5. Die Eintrittskarte verliert bei Verlassen des Veranstaltungsgeländes ihre Gültigkeit. Es besteht KEIN Recht auf WIEDEREINLASS.
  6. Der Erwerber sagt verbindlich zu, die Eintrittskarte(n) ausschließlich für private Zwecke zu nutzen. Jeglicher gewerbliche Weiterverkauf der erworbenen Eintrittskarten, ohne die Einholung einer vorherigen Zustimmung durch den Veranstalter, ist verboten.
  7. Der private Weiterverkauf von Eintrittskarten zu einem höheren als dem Kartenpreis, zuzüglich nachgewiesener Gebühren, die dem Erwerber der Eintrittskarte tatsächlich berechnet worden sind, ist verboten.
  8. Das Präparieren der Eintrittskarte (z.B. durch das Aufdrucken, Abändern oder sonstige Arten der Veränderung der Eintrittskarte) zum Zwecke der Täuschung oder Benachteiligung anderer ist untersagt.
  9. Verstößt der Erwerber gegen eine der in Ziff. 5., 6. und 7. normierten Verbote, so ist er für jeden Verstoß zur Zahlung einer Vertragsstrafe an den Veranstalter in Höhe von EUR 2.500,00 verpflichtet.
  10. Der Veranstalter behält sich vor, Erwerber, die gegen die in Ziff. 5., 6. und 7. normierten Verbote verstoßen, in Zukunft vom Tickerwerb auszuschließen.
  11. Der Veranstalter hat keinerlei Einfluss auf Gestaltung, Länge, Inhalt und Lautstärke der Veranstaltung.
  12. Bei Musikveranstaltungen kann aufgrund der Lautstärke Gefahr von möglichen Hör- und ­Gesundheitsschäden bestehen. Gehöhrschutzgeräte sind mitzubringen.
  13. Schadenersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss und unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, soweit der Veranstalter, sein gesetzlicher Vertreter oder seine Erfüllungsgehilfen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben. Schadenersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sind bei leichter Fahrlässigkeit auf den Ersatz des vorhersehbaren Schadens beschränkt.
  14. Das Mitführen von Glas- oder Plastikbehältern, Dosen, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln, Waffen oder anderen Gegenständen, die unter Umständen als gefährliche Werkzeuge eingesetzt werden können, auf das Veranstaltungsgelände ist generell verboten. Am Einlass werden Sicherheitskontrollen (Leibesvisitation eingeschlossen) durch ein Ordnungspersonal durchgeführt. Den Anweisungen dieser ist Folge zu leisten. Der Veranstalter hält sich das Recht vor, bei Nichtbeachtung einen sofortigen Verweis vom Veranstaltungsgelände auszusprechen.
  15. Den Anweisungen des Ordnungspersonals (der Security) und des Personals des Veranstalters ist jederzeit Folge zu leisten. Verstöße gegen das Hausrecht oder die öffentliche Ordnung (z.B. Störung der Nachtruhe) kann einen Ausschluss von der Veranstaltung zur Folge haben.
  16. Das Recht, den Einlass aus wichtigem Grund (gegen Rückerstattung des Nennwerts der Eintrittskarte) zu verwehren, bleibt vorbehalten.
  17. Vertragliche Beziehungen kommen durch den Erwerb der Eintrittskarte ausschließlich zwischen dem Erwerber und Inhaber der Eintrittskarte und dem Veranstalter zustande.
  18. Zurücknahme der Eintrittskarte nur bei Absage der Veranstaltung; es wird nur der Nennwert der Karte erstattet. Fälle höherer Gewalt sind grundsätzlich ausgeschlossen.
  19. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung örtlich und/oder terminlich zu verlegen. Rückerstattungsanspruch aus oben genanntem Grund auf den Nennwert der Eintrittskarte besteht nur bis zum Konzerttermin.
  20. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung das Vorprogramm oder Begleitveranstaltungen zu ändern.
  21. Die Anreise zum Veranstaltungsgelände ebenso wie das Parken erfolgt auf eigene Gefahr. (Es besteht kein Anspruch auf einen Parkplatz direkt vor oder sogar auf dem
  22. Veranstaltungsgelände.) Sollte es einen ausgewiesenen Veranstaltungsparkplatz geben, ist dort den Hinweisen des Ordnungspersonals Folge zu leisten. Der Umwelt zuliebe, benutzen Sie bitte die öffentlichen Verkehrsmittel.
  23. Der Veranstalter haftet nicht für beschädigte, verloren gegangene, gestohlene oder sonst abhanden gekommene Gegenstände.
  24. Ticketrückerstattung: Die Rückerstattung für Tickets erfolgt direkt über den Veranstalter EPIZENTRUM. Ticket- und Zahlungsgebühren können NICHT erstattet werden.

Stand: 01.12.2016

Das letzte Update der AGB erfolgte am: 07.01.2018, Landau in der Pfalz

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.